23. Dezember

Weihnachtswunder gibt’s tatsächlich! – Teil 23

Da es in meiner Wohnung für fünf Leute recht eng war, wollten wir den Weihnachtsabend hier im Steinhäuschen verbringen.

»Lea, du und Mama bleibt hier bei Frieda. Ich fahre mit Johann zu deinem Wagen und schau mir mal an, ob wir ihn retten können. Ansonsten kümmern wir uns um einen Abschlepper. Und dann holen wir noch ein paar Sachen für das Essen heute Abend.« Ich gab Papa meinen Autoschlüssel und schickte ein kurzes Stoßgebet gen Himmel. Ich wollte meinen Wagen noch ein bisschen fahren, bis ich mir einen neuen leisten konnte.

»Und dem Christkind müssen wir dann noch Bescheid geben, wo es heute Leas Geschenke abgeben darf.« Opa zwinkerte mir verschwörerisch zu.

Fortsetzung folgt …

Getagged mit: ,